Unsere "Sternchen"

Unsere Kinderkrippe

 

Die Krippenkinder werden bei uns in der Regel bis zum Alter von 3 Jahren in unserem schönen Krippengebäude betreut.

Dieses Gebäude bietet eine Kapazität von bis zu 20 Kindern.

 

 

Eingewöhnung

 

Für jedes Kind ist es ein einschneidendes Erlebnis, wenn es nicht mehr allein durch seine Eltern, sondern auch mehrere Stunden am Tag in der Kinderkrippe betreut wird. Die Eingewöhnung ist ein Prozess, der planvoll und sensibel ablaufen sollte, damit das Kind sich in seiner neuen Umgebung wohl fühlen kann und neben Mama und Papa auch seine Erzieherin akzeptiert. In der Zeit wo sich seine Eltern der Arbeit widmen, baut das Kind eine Beziehung zu der Erzieherin auf und nutzt diese dann  als sicheren Hafen und  fühlt sich wohl und geborgen.

Hier spielt der Begriff Bindung eine große Rolle und das Wissen darum, dass das Kind sich nicht mit der neuen Situation überfordert fühlt und weiß wo und wie es sich Hilfestellung und Beruhigung holen kann. Denn gerade Kinder unter drei Jahren sind noch sehr eng an ihre Eltern gebunden und erleben Trennung als eine starke emotionale Belastung. Umgekehrt brauchen aber auch Eltern Unterstützung dabei, ihr Kind für eine mehr oder weniger kurze Zeitspanne "loszulassen" und fremdbetreuen zu lassen.

Deswegen ist es wichtig strukturiert aber auch bedürfnisorientiert die Eingewöhnung zu gestalten und eine vertrauensvolle Erziehungspartnerschaft aufzubauen.

Die Eingewöhnung dauert in der Regel ein bis drei Wochen, wobei die individuelle Dauer einer Eingewöhnung immer das Kind selbst durch sein Verhalten und seine Reaktionen bestimmt.

Vom Baby zum Kleinkind